Höllische Nachhilfe

Scroll this

Ein Highschool-Schüler beschwört einen Dämon, um ihm bei seinen Hausaufgaben zu helfen. Der Dämon ist zu erschrocken, um den Jungen auf der Stelle zu töten und beschließt, ihm zu helfen.

“Was soll das alles?”, rief der Dämon. Mit einem Grinsen erschien er vor dem Jungen mit langen silbernen Haaren, grünen Augen und einem scharfen rechten Haken.

“Ich habe dich beschworen”, antwortete eine Stimme. Der Junge gluckste.

“Das kann nicht dein Ernst sein. Ein Gymnasiast kann doch unmöglich einen Dämon beschwören, um ihm bei seinen Hausaufgaben zu helfen”, kicherte der Dämon.

“Natürlich ist das so. Ich habe gerade diese Aufgabe für diesen Kurs bekommen, also hatte ich keine Zeit, etwas anderes zu tun”, erklärte er. “Und das ist für das Pop-Quiz. Sag mir nicht, du bist nicht vorbereitet.”

“Ich will jetzt nur meine Hausaufgaben machen”, argumentierte er.

“Du hast einen Dämon gerufen, damit er dir bei dieser Klassenarbeit hilft? Du solltest hoffen, dass er kommt”, sagte er und grinste.

“Das ist in Ordnung, wenn ich dringend etwas brauche.”

Der Dämon hob frustriert die Hände. Er wusste, dass Menschen so leichtgläubig sein konnten, dass sie sich manchmal sogar selbst umbrachten, ohne zu merken, was passierte.

“Ich bin der König der Hölle, ich kann tun, was ich will”, sagte er. “Und ich kenne dich. Du bist dumm. Du solltest jetzt besser aufpassen.”

“Du solltest dir Sorgen machen, was passiert, wenn du mich tötest? Du bist nicht der Einzige, der noch einen Dämon hat, der ihm helfen will.”

“Du kennst mich nicht, du weißt nicht, was ich tun kann, du weißt nicht einmal, ob ich überhaupt ein Dämon bin.”

“Mach dich nicht über mich lustig.”

“Tue ich nicht. Ich verspreche es.”

“Woher weißt du, dass ich kein Dämon bin?”, fragte er.

“Du hast keine Hörner, keine Flügel, keine schwarzen Lippen oder schwarze Haare. Du klingst weiblich.”

“Das ist nicht der Punkt, was weißt du von mir? Ich bin kein Dämon.”

“Musst du mich so angehen? Musst du mir das Gefühl geben, dass ich wirklich der König der Hölle bin?”

Langsam war er genervt und fing an zu schreien. “Ich bin kein Dämon! Ich habe nichts getan!”

“Hast du wieder dein Make-up genommen?” Er fing an zu lachen.

“Dazu komme ich später. Jetzt musst du mir wirklich helfen.”

Der Dämon seufzte und sah zu Boden. Er glaubte nicht, dass er ihm dabei helfen konnte.

“Nagut. Ich mache ja schon.”

How much did you enjoy this Frog?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Spread the word
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.